derletztekick.com

News

Java·Applied·Geodesy·3D - die Neuerungen

erstellt am

Java·Applied·Geodesy·3D
freie Ausgleichungssoftware Java·Applied·Geodesy·3D (JAG3D)

Seit über zehn Jahren existiert das Java-basierte Ausgleichungsprogramm JAG3D bereits und kann seit 2007 auf den Servern von sf.net heruntergeladen werden. Die Applikation ist in den Jahren gewachsen, um gegenwärtigen und zukünftigen Anforderungen gerecht zu werden. Je umfangreicher ein Projekt wird, um so schwieriger wird es, größere Änderungen zu koordinieren und umzusetzen. Ein Problem ist gegenwärtig die Verwendung von sogenannten Swing-Komponenten für die graphische Benutzeroberfläche. Oracle, der Entwickler der Programmiersprache Java, hat die Entwicklung für Swing eingestellt. Welche Auswirkungen dies nach sich zieht, hat Mathias im Forum vor gut einem Jahr bereits geschildert. Auch wenn es hierfür eine – nennen wir es mal – Lösung gibt, ist diese alles andere als befriedigend. Die logische Konsequenz kann nur lauten, auf Swing-Komponenten vollständig zu verzichten. So plausibel die Lösung erscheinen mag, so komplex ist jedoch auch deren Umsetzung, da dies bedeutet, dass die UI von JAG3D vollständig neu zu entwickeln ist. Der offizielle Nachfolger von Swing nennt sich JavaFX, der neben neuen (zeitgemäßen) Komponenten auch einiges an neuen Featuren verspricht.

In den letzten Monaten habe ich viel Zeit investiert, JAG3D und vor allem die Oberfläche vollständig in JavaFX zu entwickeln. Bei einer solchen Neuentwicklung bietet es sich an, die bisherigen Anwendungen und Feature zu hinterfragen aber insbesondere auch fehlende Komponenten zu evaluieren. Ein Indikator für die Auswahl waren die zahlreichen Einträge der letzten Jahre hier im Forum. Diese spiegeln die Anwendungen der Praxis wider. Neben diesen habe ich das Feedback von verschiedenen Hochschulen und Universitäten, die JAG3D in der Lehre, bei Abschlussarbeiten oder wissenschaftlichen Projekten einsetzen, berücksichtigt.

Neben der Applikation selbst können auch die Plattformen hinterfragt werden, die gegenwärtig verwendet werden. Das ist zum einen SourceForge.net und die dortigen Features wie SVN aber auch die Java Version sowie die Präsentation auf dieser privaten Homepage. JAG3D wird zukünftig über die neue Seite software.applied-geodesy.org bereitgestellt. Dort gibt es ein neueingerichtetes Forum. Die Quellcodeverwaltung und die Bereitstellung aktueller Versionen erfolgt über GitHub. Die Entwicklung selbst erfolgt in Java 9.0.

Es freut mich, heute den ersten Release Kandidaten für JAG3D anzukündigen. Auch wenn es zahlreiche Änderungen gibt, so ist das Grunddesign an die 3er Version angelehnt, sodass eine Umstellung für Poweruser vermutlich ohne größere Probleme vollzogen werden kann. Bestehende JAG3D-Projekte können portiert werden. Hierzu öffnet das Projekt bitte zunächst mit der letzten JAG3D Version v3.x und startet noch einmal die Ausgleichung. Dies ist wichtig, damit die SQL-Tabellen wirklich auf dem letzten Stand sind und gefüllt werden. Anschließend sollte dieses Projekt auch mit der neuen JAG3D-Version geladen werden können. Da das Projekt anschließend nicht mehr mit der alten Version geöffnet werden kann, empfehle ich ausdrücklich das Erstellen einer Sicherungskopie bevor Ihr es in der neuen Version geöffnet habt! Sollte dennoch etwas schief gegangen sein, meldet Euch im Forum. Alle Daten des alten v3.x Projektes sind nach wie vor in der Datenbank gespeichert und können wiederhergestellt werden.

Ich würde mich sehr freuen, wenn ich zur neuen Version Feedback erhalte – entweder im Forum oder in Form eines Tickets. Für mich wäre wichtig zu wissen, ob alle Dialoge bzw. Einstellungen so übernommen und angewendet werden, wie man das erwartet oder gewohnt war. Sind alle Bezeichnungen und Tooltips vorhanden und einheitlich in Deutsch (oder Englisch). Fehlen Bezeichnungen oder sind diese missverständlich. Lassen sich die Daten importieren, die bisher problemfrei geladen werden konnten. Kurzum, kann man damit arbeiten. Die Module zur Umformung von Koordinaten, zur Formanalyse und zur Transformation sind weiterhin vorhanden. Diese wurden aber noch nicht erneuert. Dies wird die langfristige Aufgabe für die Zukunft sein. Im Moment liegt der Fokus auf der Netzausgleichung.

Die neue Version findet Ihr hier.